Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

-

Ihre Auswahl ergab 19 Treffer.

Artikel lesen

Beate Klarsfeld wird als Symbol missbraucht

(Lutz Rathenow)

Sie oder die Linke sollten die Kandidatur zurückziehen

 
Artikel lesen

Nachruf auf Melanie Weber

(Lutz Rathenow)

Am Wochenende verstarb Melanie Weber im Alter von 72 Jahren nach langer schwerer Krankheit. Zeit ihres Lebens setzte sich die 1940 in Annaberg-Buchholz Geborene für Informationsfreiheit und Aufklärung ein. Als ...

 
Artikel lesen

Der deutsche Weg der Akten-Aufklärung war richtig!

(Lutz Rathenow)

Was ist schon klar an dieser Geschichte, die ein wenig wie eine Parodie der aufgeregten Stasi-Diskussionen im Herbst 1991 und im Frühjahr 1992 in Deutschland wirkt. Jetzt geht es um ...

 
Artikel lesen

Wie weiter mit der DDR?

(Lutz Rathenow)

Jeder, der die DDR erlebt hat, glaubt etwas von ihr zu verstehen. Aber weiß er auch genügend über sie? Wollte und will er überhaupt etwas über politische Strukturen und ökonomische Hintergründe wissen? ...

 
Artikel lesen

Seit Jahren gilt er als Bundespräsidenten-Geheimtipp: Joachim Gauck. Allein die Aufstellung als Kandidat sei schon ein gutes gesamtdeutsches Zeichen, meint der Publizist Lutz Rathenow

(Lutz Rathenow)

Es darf gestaunt werden. Manche Gauckianer wundern sich, welche Einheitsfront der Gauck-Liebhaber sie medial auf ihrer Seite haben: "Yes wie Gauck" titelte "Bild". Der seit Jahren kursierende Bundespräsidenten-Geheimtipp vom Rande sollte kurz nach seinem ...

 
Artikel lesen

Die verwestlichte Ostalgie

(Lutz Rathenow)

Vergangenheit wird heute nicht aufgebarbeitet, sondern gewinnbringend recycelt. Schriftsteller und Bürgerrechtler Lutz Rathenow analysiert die erinnerte DDR - als Marke und Medienprodukt. Der Markt fand seine möglichen Überlebenswege für eine DDR nach der DDR. ...

 
Artikel lesen

Berlin, Berlin

(Lutz Rathenow)

Diese Stadt glaubt vor allem an sich selbst – in jedem Winkel immer an jenen Teil des Ortes, den sie von sich wahrnimmt. Zum Beispiel in meinem kleinen Hochhaus – die Erbauer ...

 
Artikel lesen

Der schöne Schein aus Wachs. Madame Tussaud feiert in Berlin ihr einjähriges.

(Lutz Rathenow)

„Nein, der macht mir Angst!“ bekräftigt die junge Dame entschlossen und tritt weg von Willy Brandt, mit dem sie sich nicht fotografieren lassen will: „Wer ist denn das eigentlich?“ legt sie nach. ...

 
Artikel lesen

Selbstporträt, kurz vor Mauerfall

(Lutz Rathenow)

Der Herbst 89 als aufgeregte Zeit: die DDR begann durchzudrehen, und ihre Macht über sich zu verlieren. Dennoch gab es noch viel Angst. Rechnete ich mit einer halb chinesischen Lösung, einem kleineren Massaker ...

 
Artikel lesen

Die unbegriffene DDR

(Lutz Rathenow)

Schon 1870 lobte Theodor Fontane die Spreewaldgurke. Der humusreiche Boden im feuchten Spreewald und eine spezielle Gewürz-Mixtur bei der Zubereitung machen ihren Geschmack aus. Warum hat es nun gerade dieses Regionalprodukt an die ...

 
Artikel lesen

Niemand hatte die Absicht, (nur) eine Mauer zu errichten

(Lutz Rathenow)

Manche Banken sind zum Sitzen und ausruhen da und kosten ab und zu Geld, weil sie erneuert werden müssen. Andere haben viele Mitarbeiter und sollten Geld verwalten und erwirtschaften und erweisen sich ...

 
Artikel lesen

Wir haben keine Wahl als Europa zu mögen

(Lutz Rathenow)

Europa besteht aus mehreren gefühlten Europas. Da ist das saturierte Westeuropa, das keiner so richtig mag, was auch daran zu merken ist, das es beim europäischen Song-Wettbewerb kaum noch Stimmen bekommt. In dem ...

 
Artikel lesen

Das Foto

(Lutz Rathenow)

Fotografien sind Fingerabdrücke einer Gegenwart, die für einen Moment erstarrt und im Augenblicke des Betrachtens schon zur Vergangenheit geworden ist. Und künftig werden diese Bilder als ein Echo des Vergangenen im Moment des ...

 
Artikel lesen

Was ist der Osten?

(Lutz Rathenow)

Natürlich gerät der Osten immer wieder zyklisch in den Blick: Negativ-Schlagzeilen und gelegentliche gut gemeinte positive Leuchtturm-Vorzeigobjekte wechseln einander ab. Bei der EM vereinten sich Ost und West weitgehend im Einig-Fußballbegeisterungsland. Man brauchte über ...

 
Artikel lesen

Birthler muss weitermachen

(Lutz Rathenow)

Kein Erbe aus DDR-Zeiten ist vielen Menschen so lästig und beschäftigt sie gleichzeitig so anhaltend wie jene Akten der Staatssicherheit. Innenminister Schily hat seine Zuständigkeit darüber quasi über Nacht an die Ministerin für ...

 
Artikel lesen

Warum Vorlesen wichtig ist

(Lutz Rathenow)

Warum wollen kleine Kinder bestimmte Bilderbücher immer wieder vorgelesen bekommen? Bis sie diese auswendig können. Um diese selbst wieder und wieder durchzublättern und sich plötzlich eine eigene Lesefähigkeit vorzuspielen. Lesefähigkeit bedeutet Denkfähigkeit, sie führt zu Handlungsmöglichkeiten und ist keineswegs nur Ausdruck simpler Anpassung.

 
Artikel lesen

Quo vadis, Thüringen?

(Lutz Rathenow)

Der Fall Althaus bewegt in Thüringen die Menschen wie kaum ein anderes politisches Thema. Viele werden Althaus nicht wählen - vor allem jene, die der CDU ohnehin nicht die Stimme gaben. Sie haben skeptische Medien und kühle Argumente auf ihrer Seite.

 
Artikel lesen

Das geteilte Bilderbuch

(Lutz Rathenow)

Wir reden viel über Pisa und Lesekompetenz, kümmern uns aber beschämend wenig um die ersten konkreten Leseanregungen in Form von Büchern. Wäre unser Interesse an dem, was Kinder zuerst zu lesen bekommen, größer, wäre der diskutierenden Feuilleton-Öffentlichkeit längst ein Problem aufgefallen: der gespaltene deutsch-deutsche Bilderbuchmarkt.

 
Artikel lesen

Einer stirbt immer

(Lutz Rathenow)

Eine Episode von ihm wurde oft erzählt – der von der Stasi ganz real verfolgte Schriftsteller Günter Ullmann ließ sich in den achtziger Jahren die Zähne ziehen, weil er glaubte, das ihm ...

 

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück