Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

-

Ihre Auswahl ergab 20 Treffer.

Artikel lesen

Scheinloser Schein

(Alexander Kissler)

...

 
Artikel lesen

Wie man sich das Sparen spart

(Alexander Kissler)

Es muss ein anderes Volk gewesen sein, dessen Mund einmal so überging: Spare in der Zeit, dann hast du in der Not. Das Eichhörnchen war deutsches Nationalsymbol. Es sparte sich ...

 
Artikel lesen

Ad multos annos!

(Alexander Kissler)

Ein Fährmann durch den Kontinent der Seele Mystiker aus Einsicht: Zum 85. Geburtstag von Benedikt XVI.

 
Artikel lesen

Martin Mosebach und die Lourdes-Madonna

(Alexander Kissler)

Woran erkennt man einen konservativen Revolutionär? Was hätte er zu tun, wäre er keine bloß historische Erscheinung? Er müsste im Widerspruch stehen zur Mehrheitsmeinung, zum Zeitgeist aus wohlüberlegten Gründen. Er ...

 
Artikel lesen

Bischof Konrad und die Gerechtigkeit

(Alexander Kissler)

Es gibt sanftere Polster als jenes auf dem Stuhl des heiligen Ulrich, den unlängst Walter Mixa innehatte und auf dem nun Konrad Zdarsa sitzt. Das katholische Bistum Augsburg gilt als ...

 
Artikel lesen

Die Weihnachtsbotschaft Chestertons

(Alexander Kissler)

Konsumrausch und Bekenntnisscheu, organisierte Vorfreude ohne echte Festfreude, Rührseligkeit statt Anspruch, Herausforderung, Heiterkeit: Damit dürfte die in weiten Teilen der spätmodernen Gesellschaft vorherrschende Weihnachtskrise, geboren aus Unwissenheit oder echter Gegnerschaft, ...

 
Artikel lesen

Immer am Rand lang

(Alexander Kissler)

Wer etwas zu sagen hat, der sagt es am Rande. Entscheidend ist selten, was auf Kongressen oder bei Tagungen, bei Ministertreffen oder Verhandlungsgesprächen Thema wird. Entscheidend ist fast immer, was ...

 
Artikel lesen

Mosebach, Keyserling und die Stimmung der Welt

(Alexander Kissler)

Zu Eduard von Keyserling kam ich so: Eines sehr heißen Sommers war‘s, als der Roman „Wellen“ mich fand. Er lugte hervor, im kommoden Urlaubsumfang von 160 Seiten, aus der Bibliothek ...

 
Artikel lesen

Offener Brief an Norbert Lammert

(Alexander Kissler)

Lieber Bruder Norbert, ich nehme mir die Freiheit, den Präsidenten des Deutschen Bundestages zu duzen; nicht an ihn nämlich ist dieser Brief gerichtet, sondern an den „engagierten katholischen Christen“, der ...

 
Artikel lesen

Vier Schanzen und die Naturaustreibung

(Alexander Kissler)

Die Natur ist ja so schön, wäre sie nur nicht in der Natur: Diesen Stoßseufzer hat schon jeder einmal angestimmt, dem ein Regen ein Picknick verhagelte, der beim Kraxeln sich ...

 
Artikel lesen

Das Klima, die Sache mit Kundus und die Gier nach Ewigkeit

(Alexander Kissler)

Die großen K’s beherrschen den Augenblick: Kundus und Krise, Kopenhagen und Klima. In beiden Fällen kommt für den Betrachter ein fünftes K hinzu, das die Dinge undurchdringlich macht, die Komplexität. ...

 
Artikel lesen

Guttenbergsche Geschichtsprophetie

(Alexander Kissler)

Von zweierlei Art kann das akademische Vorwort sein. Oft dient es dem Dank an die Lehrer und stellt die Arbeit umständlich unter den Scheffel, damit sie desto heller erstrahle. Solches ...

 
Artikel lesen

Die Kallwass, die Filzlaus und ich

(Alexander Kissler)

Erwischt: Ich bin „eine Wand“. Ich habe eine „narzisstische Persönlichkeit“. Ich bestehe aus Vorurteilen. Ich höre nicht zu. Ich lasse mich nicht ein. Ich bin nicht interessiert. Das alles erfuhr ...

 
Artikel lesen

Missbrauch, Skandal und verschwiegene Fragen

(Alexander Kissler)

Aus vielen Zutaten ist die aktuelle Debatte über Missbrauchsfälle an jesuitischen Schulen in den siebziger Jahren zusammengesetzt: Eine dröhnende und späte Selbstanklage trifft auf gratismutige Empörung, katholisches Lavieren und Kirchenhass befeuern sich wechselseitig. Diese ...

 
Artikel lesen

Ehnert, Hitler und die Postmoderne

(Alexander Kissler)

 
Artikel lesen

Was ich vom Fußball lernte

(Alexander Kissler)

Nun ist sie vorbei, die Fußball-Weltmeisterschaft, die, wer sich nicht regresspflichtig machen will, „FIFA WM 2010“ nennen muss. Das Produkt hat seinen natürlichen Entsorgungszeitpunkt erreicht. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist abgelaufen. Das Nachfolgemodell, die „FIFA ...

 
Artikel lesen

Dickschiff sucht Kompass

(Alexander Kissler)

Nun sind sie vereint auf Augenhöhe. CDU/CSU und SPD, die einst fast das ganze Volk repräsentierten, haben sich friedlich-schiedlich-apokalyptisch bei der 30-Prozent-Marke einquartiert. Dort sitzen sie und kauern und schauen bang nach vorn: ...

 
Artikel lesen

Die eine und die andere Krise

(Alexander Kissler)

Eine Krise ist ein Wendepunkt, ein Moment der Entscheidung, ist jenes Nu, das die Weichen neu stellt. Schmerzen sind sein Erkennungsmal. Krisen legen offen, was lange schon schief lief. In ...

 
Artikel lesen

Bundesjogis Seligsprechung

(Alexander Kissler)

Die Fußball-Weltmeisterschaft hat begonnen. Das heißt für die Leser vermeintlicher Fachzeitschriften: Kritik hat Sendepause, Sportjournalismus wird zum angewandten Fan-Sein. Jetzt werden, je nach Verbreitungsgebiet, Helden gemacht, Stars gepriesen, Führer gebenedeit. Ein besonders eindrückliches Beispiel ...

 
Artikel lesen

Dampfplauderei und Dünkel

(Alexander Kissler)

Wenn nichts mehr geht, geht immer noch das: Billiger ist kein Beifall zu haben als mit der Kritik am Zölibat. Warum nur, heißt es, werden Männer gezwungen, ein Leben lang enthaltsam zu ...

 

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück