Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

Anzeige
Rubrik: Gesellschaft Letzte Änderung: 16.12.10

Michael Faber abgewählt

von Stefan Groß

Den schon bei seiner Amtseinführung umstrittenen Kulturdezernenten Michael Faber, ehemals Verlag Faber & Faber, hat der Leipziger Stadtrat nun im ersten Wahlgang abgewählt. So stimmten 48 der 69 anwesenden Stadträte für einen entsprechenden Antrag von Oberbürgermeister Burkhard Jung. Jung warf Faber mangelnde Verwaltungserfahrung und fehlende strategische Führung vor. Bereits Anfang November hatte er dem Dezernenten die Zuständigkeit für die Hochkultur entzogen. Michael Faber ist der Sohn von Elmar Faber, der seinen Verlag "Faber & Faber" nach zwanzig Jahren Ende des Jahres schließt. Faber hatte keinen Nachfolger gefunden.

>> Kommentar zu diesem Artikel schreiben. <<

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte hier an.

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück