Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

Anzeige
Rubrik: Feuilleton Letzte Änderung: 18.12.10

"Wutbürger" ist
Wort des Jahres

von Stefan Groß

In Wiesbaden hat die Gesellschaft für deutsche Sprache den Ausdruck "Wutbürger" zum Wort des Jahres 2010 gewählt. Zur Begründung hieß es, daß der Begriff für die Empörung der Bevölkerung steht, daß politische Entscheidungen permanent über ihren Kopf hinweg getroffen würden. Bestes Beispiel seien Ereignisse bei dem Bahnhofsprojekt "Stuttgart 21", dieser Begriff kam auf Platz zwei. Auf dem dritten Rang landete der Ausdruck "Sarrazin-Gen", der im Zusammenhang mit den umstrittenen Äußerungen des früheren Bundesbankvorstands geprägt wurde. 2009 war die "Abwrackprämie" zum Wort des Jahres gekürt worden.

>> Kommentar zu diesem Artikel schreiben. <<

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte hier an.

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück