Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

Anzeige
Rubrik: Gesellschaft Letzte Änderung: 25.01.11

Helmut Kohl
in Dresden?

von Stefan Groß

Die Oberbürgermeisterin der sächsischen Landeshauptstadt Dresden, Helma Orosz, befürwortet ein Denkmal für den ehemaligen Bundeskanzler Helmut Kohl. Wie Orosz betonte, hat Kohl mit seiner Rede vor der Ruine der Frauenkirche am 19. November 1989 den Weg für ein geeintes Deutschland vorbereitet. Die benötigten 30.000 Euro für das Denkmal sollen aus Fördermitteln entnommen werden. Mittlerweile erklärte die Opposition, daß sie die Pläne nicht mittragen will, da, so die Aussage der Grünen, ein derartiger "Personenkult" um den CDU-Kanzler Kohl übetrieben sei. Anfang März stimmt der Stadtrat über das Vorhaben ab. Helmut Kohl (80) ist nach einem schweren Sturz seit Jahren an den Rollstuhl gefesselt. Gerade rechnet sein Sohn Walter in den Medien mit seinem Vater ab.

>> Kommentar zu diesem Artikel schreiben. <<

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte hier an.

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück