Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

Anzeige
Rubrik: Glaube Letzte Änderung: 03.03.11

Der Papst und die
Frage nach Jesu Tod

von Stefan Groß

In seinem neuen Jesus Buch (II. Teil) hat der römische Pontifex, Papst Benedikt XVI., eines der sensibelsten Themen der Theologiegeschichte erneut aufgegriffen, denn der Heilige Vater ist der Frage nachgegangen, wer für den Tod Jesu am Kreuz verantwortlich gewesen ist. Die These, daß das Volk der Juden an sich den Tod des Gottessohnes zu verantworten habe, hatte in der Geschichte des Abendlandes immer zu den schlimmsten antisemitischen Exzessen und Pogromen geführt. Nun hat das Oberhaupt der Katholiken die These abgelehnt, wonach die Juden für den Tod Jesu verantwortlich seien. Damit ist Benedikt XVI. einen Schritt auf das Judentum zugegangen. Immer wieder wurde er in den letzten drei Jahren für seine Neuformulierung der Karfreitagsfürbitte für die Juden kritisiert, in der für die Erleuchtung der Juden gebetet wird.

>> Kommentar zu diesem Artikel schreiben. <<

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte hier an.

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück