Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

Anzeige
Erschienen in Ausgabe: Ohne Ausgabe Letzte Änderung: 05.07.11

Ideologie gegen evolutionären Fortschritt

von Nathan Warszawski

Seit Urzeiten kennen Mensch und manches Tier den technischen Fortschritt. Anfangs vollzog er sich im Schneckentempo, alle Jahrtausende eine bedeutende technische Erneuerung. Den Waffen aus Bronze folgten Waffen aus Eisen. Das Individuum lebte nicht lange genug, um den technischen Fortschritt zu bemerken. Seit der Industrialisierung hat der technische Fortschritt merklich an Geschwindigkeit zugelegt. Das Individuum realisiert zu Lebzeiten den Fortschritt. Schnelle Veränderungen erzeugen Ängste. Trotzdem nimmt die technische Entwicklung an Fahrt zu und lässt sich nicht bremsen.
Der Versuch, den technischen Fortschritts zu lenken, ist von vornherein zum Scheitern verurteilt. Das Schreiben auf Papyrus ersetzte die Keilschrift, weil das Geschriebene leichter zur Verfügung stand, nicht weil Papyrus subventioniert wurde. Das Auto verdrängte die von Pferden gezogene Kutsche, weil es schneller war, nicht weil es der Staat befahl.
Die Geschichte kennt Rückschritte. Das Mittelalter vergaß die technischen Möglichkeiten, die dem Menschen der Antike zur Verfügung standen. Als die alte Technik wiederentdeckt wurde, brach die Neuzeit an und beendete das Mittelalter. Wie viele Menschen wurden während des Mittelalters gequält und ermordet?
Nazi-Rassisten brachten den technischen Fortschritt glücklicherweise teilweise zum Erliegen, weil ihnen die jüdische Physik in Deutschland suspekt war. Wie viele Menschen wurden während des Nationalsozialismus gequält und ermordet?
Pol Pots kambodschanische Kommunisten brachten die kambodschanische Intelligenz um, um den technischen Fortschritt dem Urkommunismus zu opfern. Noch heute leiden die Kambodschaner darunter. Wie viele Menschen wurden während des Urkommunismus gequält und ermordet?
Doch halt! Das Mittelalter hatte die Kultur der Antike nicht abgeschafft, sondern nur nicht übernommen. Pol Pot und Hitler haben den im Land vorhandenen technischen Fortschritt rückgängig gemacht.
Warum wurde im Mittelalter, in Nazideutschland, im kambodschanischen Urkommunismus der Fortschritt verdammt?
Aus ideologischen Gründen, um die Macht der Herrschenden zu sichern!
Auch Islamisten bekämpfen den technischen Fortschritt, um die Macht zu behalten. Dummerweise benötigen sie die Wissenschaft, um an Atombomben zu gelangen, die sie aus unerfindlichen Gründen meinen, besitzen und einsetzen zu müssen. Da Naturwissenschaft Freiheit bewirkt, wenden die Islamisten zunehmende Brutalität gegen die eigene Bevölkerung an. Die Diktatoren werden untergehen, fraglich ob vor oder nach dem Zünden der Atombombe.
Um den Hunger zu bekämpfen, werden weltweit gentechnisch veränderte Nahrungsmittel gezogen, die gegen äußere Einflüsse resistent sind.
Damit Menschen nicht an verdorbenen Lebensmitteln sterben, werden in vielen Staaten gefährdete Nahrungsmittel bestrahlt.
Damit Menschen ausreichend Energie zum Leben und Überleben haben, wird weltweit die Kernenergie erforscht und eingesetzt.
Nicht in Deutschland.
In Deutschland wollen die Regierenden, den Fortschritt mit Gesetzen und Subventionen aufhalten.

>> Kommentar zu diesem Artikel schreiben. <<

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte hier an.

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück