Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

Anzeige
Erschienen in Ausgabe: No 81 (11/2012) Letzte Änderung: 13.02.13

Auf den Spuren der Nostalgie -
Die 60er Jahre in München

von Anna Zanco-Prestel

Mit einer „Künstlerischen Intervention“ von 40 jungen Akteuren in – ganz in Anlehnung an André Courrèges Olympiade-Outfits -gelben, hellblauen oder orangefarbigen Overalls ließ die Landeshauptstadt München Anfang September den Geist der „Siebziger Jahre“ in ihrer Stadtmitte wieder aufleben. „Recontructing Future“ nannte sich das 14-tägige „Happening“ des Berliner Künstler-Duos Dellbrügge - de Moll, beide Stipendiaten der Villa Waldberta. Ihre Absicht war, an die heitere Atmosphäre der Olympischen Spiele 1972 zu erinnern, wodurch ein „neues Deutschlandbild“ hätte geprägt werden sollen. Eine ephemere Heiterkeit, die nurbis zum brutalenpalästinensischen Anschlag auf die israelischen Sportler anhielt, der als Auftakt des internationalen Terrorismus gilt und zugleich den Beginn des „Deutschen Herbstes“ markiert.
Oft ist es in Filmen, Bücher, Dissertationen und Debatten von den unruhigen „Siebziger Jahren“ die Rede gewesen, während die wesentlich friedlicheren „Sechsziger“ eher in Vergessenheit zu geraten schienen. Ein Bildband vomnamhaften Berliner Fotografen, Kameramann, Autor und Filmproduzent Michael Fackelmann setzt sich nun mit diesem Jahrzehnt auseinander und fokussiert in 140 Fotos die bayerische Hauptstadt, in die er 1961 aus Hamburg übersiedelte.
Das Stadtbild ist in den mit seiner Leica M3 festgehaltenen Bildern überall präsent. Spürbar ist es in seinen noch offenen Kriegswunden, aber auch in seiner heute abhanden gekommenen Gelassenheit. Eine Gelassenheit, die auch einen unbeschwerten Umgang mit den vielen „Zugereisten“ aus Südeuropa begünstigte, denn der Begriff „Integration“ – so Fackelmann in seinem Vorwort - war damals noch unbekannt. Es wurde nicht darüber diskutiert, sondern praktiziert.“
Vor der Kulisse einer noch überschaubaren, noch-nicht-ganz- Metropole stechen vor allem menschliche Gestalten hervor, einfache Menschen oft in ihrer Freizeit begriffen: Im Faschingstreiben und auf der Auer Dult, in öffentlichen, überfüllten Schwimmbädern oder entspannt sitzend an Biergartentischen im Englischen Garten. Es sind Fußball spielende Jugendliche in noch nicht dicht bebauten Arealen, Flaneure und Vitrinenbeschauer entlang der nicht existierenden Fußgängerzone, festlich gekleidete oder extravagante Wiesnbesucher auf der Suche nach Vergnügen „pur“ in einem von den Massen noch nicht überrollten Bavariagelände. Und die vielen Kinder, nicht als Störungsfaktor empfunden, sondern von der Kamera in ihrer natürlichen, gesunden Neugierde aufgespürt. Spontan lächelnde, tanzende Frauen und Männer, junge und ältere Paare, miteinander flirtend, beim Trinken undKartenspielen im Freien. Zu sehen sind auch in gespannter Erwartung mit Ferngläsern blickende Zuschauer beim Pferde- und Trabrennen in Riem und Daglfing.
Eine Weltstadt wird nostalgisch besichtigt, lebhaft und kontrastreich wie ihre urige, damals nie stereotype Bevölkerung. Die Linse, sensibel wie ein Seismograph, verfolgt die Veränderungen, die von den frühen in die späten Sechzigern hinüberführen: In der Grafik der Kinoplakaten oder an der langhaariger Frisur der Jüngeren festzustellen, an denen der „Sturmwind“ der Beatles-Revolution nicht spurlos vorbeigeht. Ein Sturmwind, der – so Willy Michl in einem der vielen Begleittexten - den „alten antiquierten Staub über den Aktendeckel einer völlig verkorksten Gesellschaft“ wegzublasen beginnt und die Ära des auch durch aussagekräftige Bilder dokumentierten Studentenprotests einleitet.

Michael Fackelmann – Leben in München – Fotos aus den frühen 60-er Jahren. Edition terra magica, München, 2102.Mit Textbeiträgen von Dr. Hans-Jochen-Vogel, Herbert Rosendorfer, Willy Michl, Michaela May, Sigi Sommer und Ponkie. € 24,99.

>> Kommentar zu diesem Artikel schreiben. <<

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte hier an.

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück