Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

Anzeige
Erschienen in Ausgabe: No 101 (07/2014) Letzte Änderung: 14.07.14

"Es gibt mehr Ding' im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt, Horatio" (Hamlet, W. Shakespeare)

von Heike Geilen

Hamlets Ermahnung stellt vielleicht ein Sinnbild der Verwirrung und Unsicherheit des Universums dar, die auf uns einstürzt. Und das passiert sehr oft. Immer wieder führen unsere Schulweisheiten zu Anomalien. Und mit jeder Tür, die wir in die unendliche Weite und Größe der Natur aufstoßen, rücken plötzlich viele weitere in den Blick, "und jede davon hat ihr eigenes, undurchschaubares Kombinationsschloss.", wie es der Schauspieler und Regisseur Alan Alda so treffend bezeichnet. Shakespeares Worte sind zugleich Erklärung als auch Herausforderung. Denn Wissen wird nie Stillstand haben. Es wird immer ein Mehr hinter der vermeintlichen Grenze geben. Und jedes Neue wird mitunter wieder Teil unserer Schulweisheit, "die wiederum durch neue neue Dinge in Frage gestellt wird.", so Alda.

Das Thema spekulative Gedanken hat auch "Edge", ein Club, der sich mit den Themen des postindustriellen Zeitalters beschäftigt und in dem spekulative Gedanken vorgestellt werden, die die vorderste Front des Denkens auf naturwissenschaftlichen Gebieten repräsentieren, aufgegriffen. "Aus diesen Beiträgen erwachsen eine neue Naturphilosophie, neue Wege zum Verständnis physikalischer Systeme und neue Denkweisen, die viele unserer Grundannahmen in Frage stellen.", so John Brockman, der Verleger und Herausgeber von "Edge". Jedes Jahr wird eine sogenannte Edge-Frage geplant, die den Anlass zu unvorhergesehenen Antworten gibt. Ziel ist es, andere Menschen zu Gedanken zu provozieren, die ihnen normalerweise nicht kommen. Die Edge-Frage des Jahres 2012, deren Antworten in einer Auswahl in diesem Buch präsentiert werden, lautete: "Welches ist Ihre tiefgreifende, elegante oder schöne Lieblingserklärung?" 148 Beiträge wissenschaftlichen Denkens aus den Bereichen Physik, Evolutionsbiologie, Kosmologie, Psychologie, Genetik, Informatik, Mathematik, Wirtschaft, Geschichte, Sprachen und auch menschlichem Verhalten offerieren ein hochinteressantes und breites Ideenspektrum. "Der gemeinsame rote Faden ist das Prinzip, eine einfache, nichtselbstverständliche Idee als Erklärung für vielfältige, komplexe Phänomene zu formulieren.", so Brockman.

Und man wird nicht enttäuscht. Das Buch ist eine wahr Fundgrube an interessantem Ideenvorreitertum. Es wird über Einfachheit, Polarisierung in der Gruppe, Einsteins Photonen oder unmögliche Genauigkeiten referiert, über die Theorie der sexuellen Konflikte und das Wandern der Meeresschildkröten, über Ozeane und die Sicherheit an Flughäfen (BER wurde definiert ausgeklammert ;-) ) oder aber über Sprache und natürliche Selektion, dass Schönheit Wahrheit ist und über Schwarmintelligenz. Man erfährt, warum Zitronen schnell sind, Vögel die direkten Nachfahren der Dinosaurier und die Natur klüger ist als wir. Auch wenn für den Laien sicher nicht jeder Beitrag absolut schlüssig und verständlich sein wird, so offenbaren die Texte trotzdem eine Unmenge an Mehrwert. Auf jeden Fall ist ihnen allen eines zu eigen: "Elegante Erklärungen sind das Kuhn'sche Lösungsmittel, das den Klebstoff von alten Lehrmeinungen entfernt und Platz schafft, so dass neue Theorien Fußfassen können.", wie es der Technologieprognostiker Paul Saffo so treffend postuliert. Ein Buch, das man immer wieder zu Hand nehmen kann, um sich daran zu ergötzen und das eigene Denken zu motivieren, es anzufeuern und zu erquicken.

"Mach weiter, aber behalte das, was funktioniert. Wir brauchen Einstein für GPS, aber zum Mond kommen wir immer noch mit Newton." (Alan Alda)


John Brockmann
Wie funktioniert die Welt?
Die führenden Wissenschaftler unserer Zeit stellen die brillantesten Theorien vor
Fischer Taschenbuch (Dezember 2013)
512 Seiten, Broschur
ISBN-10: 3596197422
ISBN-13: 978-3596197422
Preis: 12,99 EURO

>> Kommentar zu diesem Artikel schreiben. <<

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte hier an.

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück