Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

Anzeige
Erschienen in Ausgabe: Ohne Ausgabe Letzte Änderung: 11.05.16

28. Bayerischer Fernsehpreis

von Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien

Der Blaue Panther - 28. Bayerischer Fernsehpreis: Bekanntgabe des Nachwuchsförderpreises

Aigner: "Der Nachwuchsförderpreis der LfA würdigt die herausragende Leistung von jungen Fernsehschaffenden."

Bayerns Wirtschafts- und Medienministerin Ilse Aigner hat heute den diesjährigen Gewinner des Nachwuchsförderpreises des Bayerischen Fernsehpreises bekannt gegeben. Der zum 11. Mal vergebene Nachwuchsförderpreis der LfA Förderbank Bayern geht an Tobias Krell als Reporter in der Dokumentation „Checker Tobi Extra - Warum so viele Menschen fliehen“ (BR/ARD/KIKA).
Medienministerin Aigner: „Der ‚Blaue Panther‘ ist fester Bestandteil der Kunst- und Kulturförderung im Freistaat Bayern. Und natürlich soll er auch Ansporn für Niveau und Qualität im deutschen Fernsehen sein. Ich gratuliere Tobias Krell sehr herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung. Der mit 10.000 Euro dotierte Nachwuchsförderpreis der LfA würdigt die herausragende Leistung von jungen Fernsehschaffenden.“
LfA–Vorstandsvorsitzender Dr. Otto Beierl: „Die LfA als Partner der bayerischen Film- und Medienwirtschaft steht auch dem Nachwuchs gerne zur Seite. Entwicklung und Fortschritt sind ohne den Beitrag von Menschen, die ihre besondere Begabung einbringen, kaum denkbar. Dies gilt für eine zukunftsgerichtete Wirtschaft genauso wie für eine lebendige Kultur. Herzlichen Glückwunsch Tobias Krell!“.

Begründung der Jury:
Die Flüchtlingskrise ist das Megathema der Jahre 2015 und 2016. Es beherrscht die Medien, Nachrichten und die allseits bekannten Diskussionsrunden, die sich vor allem an Erwachsene richten. Aber das Thema beschäftigt natürlich auch unsere Kinder und Jugendlichen in Deutschland. In „Checker Tobi Extra – Warum so viele Menschen fliehen“ erklärt „Checker Tobi“, alias Tobias Krell, kongenial mit dem Gastreporter Willi Weitzel („Willi will´s wissen“), sehr einfühlsam, woher die Flüchtlinge kommen, welche Ursachen dazu geführt haben, wie sie nach Deutschland kommen und sogar auch, warum manche Menschen Angst vor Flüchtlingen haben. Im direkten Gespräch erzählen Flüchtlinge, wie es ihnen hier geht und was sie bewegt. Am Beispiel von Kindern aus Flüchtlingsfamilien, die in Flüchtlingslagern im Libanon leben, erfährt man hautnah, wie es ist, dort zu leben. In dieser Sendung gelingt Tobias Krell das Kunststück, auf verständliche Weise zu vereinfachen, ohne wichtige Elemente wegzulassen. Eine hervorragende journalistische Leistung!
Bayerns Medienministerin Ilse Aigner wird den Bayerischen Fernsehpreis stellvertretend für Ministerpräsident Horst Seehofer in einer festlichen TV-Gala im Münchner Prinzregententheater am Freitag, 3. Juni 2016, 19.00 Uhr, verleihen. Die feierliche Preisverleihung wird in diesem Jahr von Sky Deutschland produziert und ab 20.15 Uhr auf Sky Hits unverschlüsselt gesendet. Durch den Abend führen die Sky Moderatoren Aline von Drateln und Sebastian Hellmann.

>> Kommentar zu diesem Artikel schreiben. <<

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte hier an.

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück