Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

No. 36 (2/2009)

Politik

Artikel lesen

Barack Obama kommt: Realismus, keine Euphorie

(Constantin Graf von Hoensbroech)

Wenn Barack Obama Ende des Monats erstmals in seiner Eigenschaft als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika nach Europa kommen wird, ist das für die Bundesregierung kein Anlass zu Euphorie. Die Flitterwochen der ...

 
Artikel lesen

"Die Glaubwürdigkeit der Freiheit"

(Horst Köhler)

Berliner Rede 2009 von Bundespräsident Horst Köhler

 
Artikel lesen

Vertrauen schaffen in Zeiten der Krise

(Angela Merkel)

Das Jahr 2008 begann überaus positiv: Die starke wirtschaftliche Belebung seit dem Jahr 2006, die bis ins Frühjahr reichte, hat vielen Menschen in Deutschland neue Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt eröffnet. In den vergangenen ...

Zum Seitenanfang zurück

Welt

Artikel lesen

Eine gesteuerte Revolte in Tibet

(Peter Scholl-Latour)

Die öffentliche Meinung und die Medien in Europa, mehr noch als in Amerika, haben es sich mit den Krawallen in Tibet etwas leicht gemacht. So wurden nepalesische Polizisten, die Mönche und La­mas ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Geld

Artikel lesen

Randolf Rodenstock im Gespräch mit Dirk von Nayhauß

(Dirk von Nayhauß und Randolf Rodenstock)

In welchen Momenten fühlen Sie sich lebendig? Ich fühle mich generell lebendig. Wenn ich was Neues denke, fühle ich mich allerdings besonders lebendig, geistige Anregungen sind für mich ein Höhepunkt. Ich ...

 
Artikel lesen

Der Verlust der Wirklichkeit

(Bernd Rebe)

Eine noch wenig beachtete fatale Folge der Weltfinanzkrise: Sie beraubt die Politik der Fähigkeit, die eigentlichen Probleme zu behandeln.

 
Artikel lesen

Wall Street in Trümmern

(Peter Scholl-Latour)

Schlimmer konnte es nicht kommen. Die weltweite Bankenkrise wurde vor allein durch unsinnige Immobilienspekulationen in den USA ausgelöst, aber allzu viele europäische Geldinstitute hatten sich daran beteiligt. Die deutsche Finanzwelt zumal hatte mit ...

 
Artikel lesen

BKU-Jubiläum im Zeichen der Finanzkrise

(Constantin Graf von Hoensbroech)

Seine Sorge darüber, dass viele Menschen möglicherweise immer noch nicht recht begriffen haben, was die Kernfrage der gegenwärtigen gesamtwirtschaftlichen Krisensituation eigentlich ausmacht und welch fundamentale Frage sich daraus ergibt, war vor diesem Auditorium ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Glaube

Artikel lesen

Gedanken zum Christentum und insbesondere zur katholischen Kirche

(Notker Gloker)

Eine kritische Reflexion zu einem zweitausendjährigen und aktuellen Thema. (7.Februar 09)

 
Artikel lesen

Rede der Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der katholischen Akademie

(Angela Merkel)

Sehr geehrter Herr Kardinal Sterzinsky, sehr geehrte Vertreter der Akademie, liebe Freunde der Akademie, liebe Kolleginnen und Kollegen aus dem Deutschen Bundestag, meine Damen und Herren, herzlichen Dank für die ...

 
Artikel lesen

Brief Seiner Heiligkeit, Papst Benedikt XVI., an die Bischöfe der katholischen Kirche in Sachen Aufhebung der Exkommunikation der vier von Erzbischof Lefebvre geweihten Bischöfe

(Papst Benedikt XVI.)

Liebe Mitbrüder im bischöflichen Dienst! Die Aufhebung der Exkommunikation für die vier von Erzbischof Lefebvre im Jahr 1988 ohne Mandat des Heiligen Stuhls geweihten Bischöfe hat innerhalb und außerhalb der katholischen ...

 
Artikel lesen

Da brauch' ich nicht überlegen - Pro Reli!

(Jakob A. Bertzbach)

Oder: Religion brauchen wir nicht – Pro Ethik! Eine Abwägung zur Ethik-/Reli.-Volksabstimmung am 26. April in Berlin.

 
Zum Seitenanfang zurück

Wissen

Artikel lesen

Rudolf Eucken und der Idealismus. Deutsche Weltanschauung nobelpreisgekrönt.

(Hermann Lübbe)

Professor Dr. Dr. hc. Hermann Lübbe zählt zu den einflußreichsten Philosophen in der Bundesrepublik. Zuletzt sind von ihm folgende Bücher erschienen: Vom Parteigenossen zum Bundesbürger. Über beschwiegene und historisierte Vergangenheiten. München, 2007; Die Zivilisationsökumene. Globalisierung kulturell, technisch und politisch. München, 2005; Religion nach der Aufklärung. München, 2004; Modernisierungsgewinner. Religion, Geschichtssinn, Direkte Demokratie und Moral. München, 2004.

 
Zum Seitenanfang zurück

Kunst

Artikel lesen

Wer malt abstrakt? Ein Besuch im "Haus der Kunst" in München

(Robert Lembke)

Das ehemals nationalsozialistische „Haus der deutschen Kunst“ steht trotz seiner vermeinten Monumentalität seltsam unauffällig in der Gegend. So eingebaut liegt es an der Straße, daß man nie in den rechten Abstand kommt, um ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Bücher

Artikel lesen

Reinhard Marx, Das Kapital, Ein Plädoyer für den Menschen, Pattloch-Verlag, München 2008, ISBN: 978-3-629-02155-7, 320 Seiten, Preis 19, 95 Euro

(Stefan Groß)

Spätestens mit dem Fall der Mauer ist auch die Existenz und Bedeutung des aus Trier stammenden Soziologen, Philosophen und Ökonomen Karl Marx im Gedächtnis vieler Ost-Deutscher erloschen. War eine bürgerliche Weltanschauung ohne Marx respektive ...

 
Artikel lesen

"Das Über-sich-hinaus-Sein" im Anderen

(Heike Geilen)

Rainer M. Holm-Hadulla Leidenschaft Goethes Weg zur Kreativität. Eine Psychobiografie Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen (September 2008) 266 Seiten, Taschenbuch ISBN-10: 3525404093 ISBN-13: 978-3525404096 Preis: 19,90 EURO

 
Artikel lesen

Jean-Luc Nancy / René Schérer, Ouvertüren, Texte zu Gilles Deleuze, Zusammengestellt und übersetzt von Christoph Dittrich, diaphanes, Zürich, Berlin 2008, ISBN: 978-3-03734-033-2, 95 Seiten, Preis 14,90 Euro.

(Stefan Groß)

Die empiristische Philosophie von Gilles Deleuze ist in Deutschland bislang wenig rezipiert worden. Immer wieder wurde diesem postmetaphysischen Denker Obskurantismus und platter Nihilismus seitens seiner Kritiker vorgeworfen. Deleuze setze alle begrifflichen Regeln außer Kraft, stelle ...

Zum Seitenanfang zurück

Artikel lesen

Bauhausausstellung in Jena

(Egidius Schwarz)

Jena war zu Beginn des 20. Jahrhunderts, dank des Engagements vieler Intellektueller und Industrieller, ein Zentrum, das sich auch der modernen Architektur des Bauhauses nicht verweigerte. So nutzten die Meister ...

 
Artikel lesen

Das Fleisch der Kritischen Theorie

(Karim Akerma)

„Also, lieber Herbert, nachdem wir uns an Tafelspitz und Wiener Schnitzeln gestärkt haben, gehen wir zur Ästhetik über.“ Beißender philosophischer Humor: Wie man die Moral mit Löffeln fressen kann. Fortsetzung eines Gesprächs mit ...

 
Artikel lesen

Der Humanoid. Zum Leben definiert

(Karim Akerma)

John P. Lizza, Persons, Humanity, and the Definition of Death, The John Hopkins University Press, Baltimore 2006, 212 Seiten, ISBN 0-8018-8250-8.

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück