Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

No 59 (1/2011)

Politik

Artikel lesen

Die konservative Frage der CDU

(Wolfgang Ockenfels)

Die CDU ist wie ein lädiertes Schiff auf stürmischer See. Es hält sich noch über Wasser, folgt aber jeder Strömung und weiß nicht mehr, wie gegen den Wind zu segeln ...

 
Artikel lesen

Diplomatie: Neues Vertrauen statt vordergründiger Gespräche nötig

(Klaus Kinkel)

Der ehemalige Bundesaußenminister Klaus Kinkel über Wikileaks und seine Auswirkungen auf Politik und Diplomatie, das Internet sowie die FDP.

 
Zum Seitenanfang zurück

Welt

Artikel lesen

Venezuela: Das sozialistische Experiment ist in Schwierigkeiten

(Robert Lembke)

Bei der Wahl zur Nationalversammlung in Venezuela hat „El Comandante“, der sozialistische Präsident Hugo Chavez, erstmals seit 2005 wieder den direkten Gegenwind der Opposition zu spüren bekommen. Zwar errang sein Parteienverbund PSUV die ...

 
Artikel lesen

Polen und Russland, unsere Nachbarn im Osten – heute Partner – Freunde?

(Bernhard Vogel)

Über Jahrzehnte war die Nadel meines außenpolitischen Kompasses nach Westen ausgerichtet. Meine erste Aus­landsreise, noch als Schüler als „Eingeborener von Trizonesien“, wie es in einem populären Faschingsschla­ger hieß, führte mich ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Feuilleton

Artikel lesen

Nietzsche lebenslänglich

(Martin Walser)

Als ich meinen Computer fragte, wie oft Nietzsche bei mir vorkomme, antwortete er: 732 Mal. Ich darauf: Das könnte mich interessieren. Und er bediente mich bzw. mein Interesse. Bald genug merkte ich, ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Geld

Artikel lesen

Wie viel Staat braucht die Marktwirtschaft?

(Wolfgang Ockenfels)

Der Weg aus staatlicher Bevormundung und bloßer Mangelverwaltung „Der deutsche Staat hat zur Stunde das Recht, das Sondereigentum durch geeignete Zwangsmaßnahmen so weit in Gemeineigentum zu verwandeln, als sein eigenes Dasein und ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Glaube

Artikel lesen

Joseph Ratzinger Papst Benedikt als Theologe

(Maximilian HeimOCist)

I. Einführung Am Fest Mariä Namen, das für Wien, ja für das Abendland eine unvergessene historische Bedeutung hat – denken wir an 1683 –, am 12. September 2006 fand an der Universität ...

 
Artikel lesen

Degeneration und Unsicherheit

(Wolfgang Ockenfels)

Wir leben im Zeichen der Unsicherheit – und auch der Degeneration. Das war vielleicht immer schon so. Die décadence im fin de siècle hatte Friedrich Nietzsche im 19. Jahrhundert vor Augen, als er ...

 
Artikel lesen

Der Skandal: Die Liebe

(Matthias Matussek)

Zum Seitenanfang zurück

Wissen

Artikel lesen

Über Glauben und Wissen, Gott und Moderne - Robert Spaemann im Gespräch (Teil I)

(Robert Spaemann)

Inwieweit spielt die neuplatonische Philosophie mit ihren Lehren von den drei Wesenheiten innerhalb Ihres christlichen Denkens eine prägende Rolle? Kann man mit diesem Denken heutzutage noch philosophieren? Da stecken schon in ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Kunst

Artikel lesen

Werke ohne Tage. Palladios Leben in Büchern.(1) Eine Einführung

(Andreas Beyer)

Näher dürfte man der historischen Person Andrea Palladio kaum kommen, als in dem hier in deutscher Fassung vorliegenden Buch von Guido Beltramini. Aus den spärlichen Quellen, die sich zu ihm und seinem nächsten ...

 
Artikel lesen

In Memoriam Nordahl Grieg

(Otto Löw)

Der Name Grieg verbindet sich in Deutschland am häufigsten mit dem eindrucksvollen, großen Komponisten der Romantik, Edvard Grieg, der bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts lebte. In Norwegen selbst besitzt ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Gesellschaft

Artikel lesen

ABNORMAL NORMAL

(Lisz Hirn)

„Was wir «normal» nennen, ist ein Produkt von Verdrängung, Verleugnung, Isolierung, Projektion, Introjektion und anderen Formen destruktiver Aktion gegen die Erfahrung.“ (Ronald D. Laing, Phänomenologie der Erfahrung)

 
Artikel lesen

Guttenbergsche Geschichtsprophetie

(Alexander Kissler)

Von zweierlei Art kann das akademische Vorwort sein. Oft dient es dem Dank an die Lehrer und stellt die Arbeit umständlich unter den Scheffel, damit sie desto heller erstrahle. Solches ...

 
Artikel lesen

Die Folgen der Staatssicherheit bis heute

(Siegmar Faust)

 
Artikel lesen

Der deutsche Weg der Akten-Aufklärung war richtig!

(Lutz Rathenow)

Was ist schon klar an dieser Geschichte, die ein wenig wie eine Parodie der aufgeregten Stasi-Diskussionen im Herbst 1991 und im Frühjahr 1992 in Deutschland wirkt. Jetzt geht es um ...

 
Artikel lesen

Nach der Schlichtung von Stuttgart

(Steffen Dietzsch)

Die Wochen der Schlichtungsdiskurse sind vorbei und mit ihnen auch die Illusionen, die zu ihrer Einrichtung führte. Die zivilgesellschaftliche Unruhe-Situation nach der Schlichtung ist dieselbe wie davor, und noch nicht einmal mit dem ...

 
Artikel lesen

WikiLeaks – Geheimnisverrat Online

(Tobias Fresenius)

Das Streben nach unbedingter Enthüllung scheint an seinen eigenen Maßstäben zu scheitern.

 
Artikel lesen

Vom Unfug des Gleichgewichts - Nachdenken über „Work Life Balance“

(Walther Ch. Zimmerli)

 
Artikel lesen

Ist Lieben eine Kunst? Nachgefragt bei Erich Fromm

(Lisz Hirn)

 

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück