Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

No 112 (06/2015)

Feuilleton

Artikel lesen

"Einklang von Bewegung und Ruhe"

(Heike Geilen)

"Verwunderlich ist, dass wir diese Bäume ansehen und uns nicht mehr wundern." Der Philosoph und Schriftsteller Ralph Waldo Emerson äußerste dieses Befremden über den Umgang oder die Wahrnehmung dieser faszinierenden "Geschöpfe". ...

 
Artikel lesen

Die Macht des Schicksals oder: "Alle Rechtschaffenheit ist eine Maske"

(Heike Geilen)

"Das Böse ist der Stuhl des Guten." Diese Worte von Israel ben Elieser, genannt Baal Schem Tow, der als Begründer der chassidischen Bewegung innerhalb des religiösen Judentums gilt, hat Rebecca ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Glaube

Artikel lesen

Interview mit Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Josef Kuschel

(Karl-Josef Kuschel )

„Von Gott kann man nicht sprechen, wenn man nicht weiß, was Sprache ist“, was ist damit gemeint? Zunächst einmal ist das ein Zitat des großen Lyrikers Günther Eich aus seiner ...

 
Artikel lesen

10 Jahre Papst Benedikt XVI.: „Ich bin natürlich ein Bayer geblieben, auch als Bischof von Rom.“

(Stefan Groß)

„Wir sind Papst“ – so titelte spektakulär die Bildzeitung vor zehn Jahren. Spektakulär war die Botschaft, denn seit fast 500 Jahren gab es keinen Deutschen mehr auf dem Stuhl Petri. Es war ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Wissen

Artikel lesen

Philosoph aus Pommern -
Zum Tode Odo Marquards

(Jörg Bernhard Bilke)

Am 9. Mai starb im niedersächsischen Celle der Philosophieprofessor Odo Marquard, der bis 1993 am der Universität Gießen gelehrt hatte. Geboren am 26. Februar 1928 in Stolp/Hinterpommern als Sohn des ...

 
Artikel lesen

Er war ein Ausnahmeathlet, ein Solitär, unter den Philosophen – zum Tod von Odo Marquard

(Stefan Groß)

Er war ein Ausnahmeathlet, ein Solitär, unter den Philosophen, schon rein äußerlich unterschied er sich vom aristokratisch-intellektuellen Großmut vieler seiner Kollegen, und er hatte ihnen etwas voraus: eine tief fundierte Skepsis gegenüber der ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Kunst

Artikel lesen

Bayerns „buch-stäbliche“ Freundschaft mit Israel - Die neue Ausstellung der Bayerischen Staatsbibliothek: „Von Sulzbach bis Tel Aviv“

(Hans Gärtner)

Seine besten Jahre, im noch jugendlichen Alter zwischen 20 und 30, verbrachte Stefan Jakob Wimmer, Kurator der neuen Ausstellung in der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB) „Von Sulzbach bis Tel Aviv“ in Jerusalem. Er sei ...

 
Artikel lesen

Der Zauber im Detail - Der staunenswerte Bühnenästhetiker Jürgen Rose – zweimal in München

(Hans Gärtner)

Jürgen Rose, demnächst ein Achtziger, braucht ein bisschen, um in Fahrt zu kommen. Schmal geworden, schaut er aus, als hätte er Erholung nötig, irgendwo im warmen Süden. Doch jetzt gilt ...

 
Artikel lesen

Das Spiel, das tödlich endet
Andreas Wiedermanns Opera Incognita geht mit Leoncavallos „Bajazzo“ queere Wege

(Hans Gärtner)

„Ein Arzt! Ist hier kein Arzt im Saal?“ Beppo (Benedikt Bader) ist außer sich. Das Publikum auch. Es gibt da keinen Arzt, der den soeben, am Ende von Ruggero Leoncavallos ...

 
Artikel lesen

Priesterin wider Willen - Cecilia Bartoli entsagt als Glucks „Iphigénie“ allem Primadonnen-, nicht aber ihrem Stimmglanz

(Hans Gärtner)

Der phonstarke Schlussapplaus gebühre Christoph Willibald Gluck. Seine Partitur der tragischen späten Reformoper „Iphigénie en Tauride“ legte, diesen Wunsch einfordernd, Dirigent Diego Fasolis demonstrativ auf den Boden der Bühne des Salzburger „Hauses für ...

 
Artikel lesen

Zwischen Impressionismus und Expressionismus:
Neues im Franz-Marc-Museum in Kochel am See

(Anna Zanco-Prestel)

Mit einem denkwürdigen literarisch-musikalischen Matinee unter dem Titel „Pariser Impressionen“ am 10. Mai stellte die Galerie Thomas Modern im Museumsviertel eine ideelle Verbindung zum Franz-Marc-Museum in Kochel am See her. ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Gesellschaft

Artikel lesen

Seitensprünge oder: "Alles könnte normal sein."

(Heike Geilen)

Um nur wenige Meisterwerke der Kunstgeschichte rankt sich so viel Unerklärliches und Mysteriöses. Das Lächeln der Mona Lisa gilt als Inbegriff des Weiblich-Rätselhaften, ihr Porträt als Symbol des Geheimnisvoll-Distanzierten. Die ...

 
Artikel lesen

„Tränchen Trocknen“ – die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung - Interview mit Regine Sixt

(Regine Sixt)

Frau Sixt, wie kamen Sie ursprünglich auf die Idee, die Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“ ins Leben zu rufen? Ganz einfach: Ich komme ja viel in der Welt herum. Und ich habe ...

 
Artikel lesen

Was geschah am 8. Mai 1945
Das Kriegsende und die Folgen

(Jörg Bernhard Bilke)

Die Rede, die der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker (1920-2015) am 8. Mai 1985 zum 40. Jahrestag des Kriegsende 1945 im Deutschen Bundestag gehalten hat, ist nach wie vor im ...

 
Artikel lesen

27. Bayerische Fernsehpreis „Der Blaue Panther” im Prinzregententheater in München verliehen

(Stefan Groß)

Am 22. Mai 2015 wurde der 27. Bayerische Fernsehpreis „Der Blaue Panther” im Prinzregententheater in München verliehen. Der Preis, der seit 1989 von der Bayerischen Staats¬regierung für herausragende Leistungen im deutschen Fernsehen vergeben wird, ging diesmal u. a. an Helene Fischer und an den ARD-Journalisten Jörg Armbruster.

 
Artikel lesen

Sind Atheisten die besseren Menschen?

(Nathan Warszawski)

Der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten IBKA ist davon überzeugt. Deshalb haben sich vom 22. - 24. Mai 2015 Atheisten aus aller Welt in Köln getroffen, um unter dem Motto „Give ...

 
Artikel lesen

Exodus aus dem Sein. Kurnigs Neo-Nihilismus als buddhistisch säkularisierter Geist des frühen Christentums

(Karim Akerma)

„Wann der Mensch verschwinden wird und (genau) wie, Davon schweigt bis jetzt die Anthropologie.“ (Kurnig) Ein Atheist empfiehlt uns den fortpflanzungsskeptischen unheiligen Geist des frühen Christentums und legt seine Motivation folgendermaßen dar: „Ich betrachte ...

 
Artikel lesen

Denkmal und Name -י ד ו ש ם

(Eva-Maria Dempf)

Nüchtern, ganz in Weiß hebt sich der strenge Kubus ab von seiner historisierenden Umgebung am Münchner Königsplatz. Das ist gewollt. Das NS-Dokumentationszentrum, das am 30. April 2015 mit einem Festakt eröffnet wurde, ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Bücher

Artikel lesen

"Literatur ist das Gedächtnis der Menschheit" (Hans Keilson)

(Heike Geilen)

Hans Keilson ist eine Jahrhundertgestalt. Am 12. Dezember 2014 würde er 105 Jahre alt werden (er starb am 31. Mai 2011). Bis ins hohe Alter hinein war der Arzt, Psychoanalytiker, ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Artikel

Artikel lesen

Eröffnung Filmfest München Roter Teppich

(Stefan Groß)

 

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück