Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

No 81 (11/2012)

Welt

Artikel lesen

Klotzen, nicht kleckern - Zum Berlin-Besuch des türkischen Ministerpräsidenten

(Shanto Trdic)

Stellen Sie sich einen Moment lang folgende Situation vor. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts befinden sich, aus welchen Gründen auch immer, zwischen drei und vier Millionen ´Ungläubige´, überwiegend Deutsche, als Bürger (mit und ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Feuilleton

Artikel lesen

Visuelles Geräuschdesign oder Wo sind die Momente?

(Heike Geilen)

"Als Kind war ich schlampig, unfähig, die Dinge zusammenzuhalten, dabei unkorrigierbar selbst durch den Satz: 'Du wirst in deinem Leben noch bittere Tränen vergießen über deine Unordnung.' Der Satz blieb ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Glaube

Artikel lesen

"Ich will nur sichergehen, dass wir es sind, die unser Leben bestimmen. Nicht die Umstände" oder Der Mythos des Gegebenen

(Heike Geilen)

"Ein katholischer Priester, ein protestantischer Pfarrer und ein jüdischer Rabbi diskutieren die Frage, wann menschliches Leben beginnt. Der katholische Priester zögert keine Sekunde und sagt: Mit der Zeugung. Menschliches Leben ...

 
Artikel lesen

Gewalt Macht Recht

(Wolfgang Ockenfels)

„Die Finanzkrise ist die Folge eines permanenten Rechtsbruchs“, sagte jüngst Paul Kirchhof. An dieses schon klassische Zitat des Rechtsgelehrten wird man sich noch zu erinnern haben. Vor allem dann, wenn die Folgen der ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Wissen

Artikel lesen

Irrte Kant?

(Hans Sixl)

Wissen basiert auf sinnlicher Wahrnehmung. Und real ist nur, was wir mit unseren Sinnen wahrnehmen können. Diese beiden Statements hörte ich vor zwei Tagen in einer Radiosendung unter Bezug auf den Philosophen Immanuel ...

 
Artikel lesen

Methoden des Philosophierens und Unterrichtsmethoden

(Jonas Pfister)

Gibt es eine dem Fach Philosophie eigene Unterrichtsmethode? Diese Frage ist weniger wichtig, als sie zunächst vielleicht erscheinen mag. Denn kennt man allgemeine Unterrichtsmethoden, die sich auch im Philosophieunterricht einsetzen lassen, so spielt es ...

 
Artikel lesen

Arthur Rimbaud – Moloch der Einsamkeit

(Shanto Trdic)

„It was not fear or dread, it was a nothing that he knew too well. It was all a nothing and a man was nothing too.” Ernest Hemingway; Winner ...

 
Artikel lesen

Von der tätigen Freiheit -
Der „Erasmier“ Ralf Dahrendorf

(Karl-Heinz Hense)

"... ich sehe mich als einen Radikalliberalen, für den die sozialen Anrechte des Staatsbürgers eine ebenso wichtige Voraussetzung des Fortschritts sind wie die Wahlchancen, die sich aus Innovationsgeist und Unternehmerinitiative ergeben."[1] ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Kunst

Artikel lesen

Helmut Kästl
„Ankunft des Lichts“
Stadtgalerie Altötting

(Anna Zanco-Prestel)

Groß ist die Faszination, die von der Gestalt des Franz von Assisi immer noch ausgeht, den „Heiligen der Freiheit aus dem Geist der Armut“, wie ihn der ausgesprochen laizistische „konservative Anarchist“ Giuseppe Prezzolini ...

 
Artikel lesen

Victor Hugo als Lyriker

(Annette Seemann)

In Frankreich ist Victor Hugo neben Molière der bekannteste Schriftsteller, ja ein Nationaldichter, in Deutschland sind ihm an Bekanntheit zahlreiche andere französische Romanciers, Dramatiker und Lyriker überlegen, so Stendhal, Balzac und Flaubert im ...

 
Artikel lesen

Ein Jahr am Südhang der Geschichte oder doch nur im Zeichen der Unglückszahl?

(Heike Geilen)

"Das Alte stürzt, es ändern sich die Zeiten". Waren die Herausgeber Visionäre, als sie dieses Schiller-Zitat aus dem Wilhelm Tell für ihren "Drogisten-Taschen-Kalenders 1913" auswählten? Die Angst, dass sich dieses Jahr gar als Unglücksjahr ...

 
Artikel lesen

Paris Photo 2012

(Jan Löw)

Das Pariser Grand Palais ist der wundervollste Ort dieser Erde, um Photographien neu zu sehen. Und einer der prachtvollsten wohl zudem. Wie aufgetaucht erscheint die Welt der Kunstphotographie im zweiten Jahr nach dem ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Gesellschaft

Artikel lesen

Gesellschaftlicher Konsens?

(Adorján F. Kovács)

Ein Versuch Reisen bildet. Ein Besuch in Kopenhagen macht Unterschiede deutlich: Deutschland hat (noch) illusionäre, falsch verstandene Vorstellungen von einer liberalen, zivilen Gesellschaft und träumt von der Quadratur des Kreises: einer verantwortungslosen, uneingeschränkten ...

 
Artikel lesen

Bettgeflüster

(Heike Geilen)

"Liegen Sie gerade, dann lägen Sie sicher nicht falsch: denn wir alle liegen, und das regelmäßig und oft mit großer Freude. Im Liegen entspannen wir uns, es ist die Position, ...

 
Artikel lesen

Interview mit Philipp Freiherr von und zu Guttenberg

(Philipp Freiherr von und zu Guttenberg)

Nachhaltigkeit ist derzeit in allen Medien ein Schlagwort! Sie unterscheiden zwischen falscher Nachhaltigkeit und Nachhaltigkeit, können Sie dies erklären? Dieser vielzitierte Ansatz der Nachhaltigkeit ist nicht neu: Hans-Carl v. Carlowitz verwendete ...

Zum Seitenanfang zurück

Bücher

Artikel lesen

Wer bin denn eigentlich ich?

(Heike Geilen)

"Was Sie da machen, ist der Pilgerweg des einundzwanzigsten Jahrhunderts. Phantastisch! Genau solche Geschichten wollen die Leute hören." Diese Worte bekommt Harold Fry, ein frisch pensionierter 65er auf seinem langen ...

 
Artikel lesen

Auf welchen Trinkspruch sollte man in Rumänien unbedingt verzichten?

(Heike Geilen)

Wenn man jemanden lobt, hebt man den Daumen. Beim Verneinen schüttelt man den Kopf. Und hebt man Daumen und Zeigefinger bekommt man prompt zwei Bier. Was in Deutschland problemlos klappt, ...

 
Artikel lesen

Wissen Sie was Kelpwälder sind?

(Heike Geilen)

Kelpwälder? Zugegeben, mir war dieser Begriff bis dato nicht geläufig. Wenn man dann liest, dass es sich um Seetang handelt, assoziiert man sofort mit dem angespülten, schleimigen Kraut am Meer, ...

 
Artikel lesen

Auf den Spuren der Nostalgie -
Die 60er Jahre in München

(Anna Zanco-Prestel)

Mit einer „Künstlerischen Intervention“ von 40 jungen Akteuren in – ganz in Anlehnung an André Courrèges Olympiade-Outfits -gelben, hellblauen oder orangefarbigen Overalls ließ die Landeshauptstadt München Anfang September den Geist der „Siebziger Jahre“ ...

 
Artikel lesen

"Liebe hemmungslos, und aller Schmerz steht dir offen" oder Ein verwundender Zweifel

(Heike Geilen)

"Er tanzte nicht gern. Er spielte nicht gern. Er trank nicht einmal gern. Eifersucht war seine einzige Leidenschaft. Er freute sich an ihr, er lebte von ihr." Joseph Roth schrieb diese Worte in ...

 

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück