Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

No 117 (11/2015)

Politik

Artikel lesen

Der Mann, der nicht ohne Eigenschaften war – Zum Tod Günter Schabowskis

(Stefan Groß)

Zuerst war es nur eine jener langweiligen Pressekonferenzen, wie sie aus dem DDR-Fernsehen bekannt war. Im Osten nicht Neues. Die meisten Journalisten hatten am frühen Abend des 9. November 1989 ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Feuilleton

Artikel lesen

Das „erstaunliche Wort von der ‚deutschen Chance‘“. Der Mann Otto Klepper

(Axel Reitel)

Wir schreiben das Jahr 1947 und Otto Klepper - ehemaliger Finanzminister der Weimarer Republik und nach der Machtergreifung der Nazis Emigrant -, sprach es als erster in der noch anwesenden Trümmerwelt für das ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Wissen

Artikel lesen

Bemerkungen zur Staatskonstruktion in Thomas Hobbes` Leviathan

(Nikolaus Egel )

Vorbemerkung Hobbes´ Leviathan ist ein hypothetisches Konstrukt eines Staatsgebildes, das er zum Wohl des Lebens der einzelnen Bürger entworfen hat. Auch wenn seine Schlussfolgerung, dass nur eine starke Autorität wie die seines Leviathan-Souveräns ...

 
Artikel lesen

Paradise lost. Die Darstellung des Irdischen Paradieses auf der Mappamondo von Fra Mauro (Venedig, um 1450)

(Nikolaus Egel )

Und GOTT der HERR pflanzte einen Garten in Eden, gegen Morgen, und setzte den Menschen darein, den er gemacht hatte. / Und GOTT der HERR ließ auswachsen aus der Erde allerlei Bäume, ...

 
Artikel lesen

Die Psyche des Menschen aus physikalischer Sicht

(Hans Sixl)

Die Psyche charakterisiert die mentale Verfassung des Menschen, die sich auf seine geistige und körperliche Leistungsfähigkeit und sein Verhalten auswirkt. Sie ist ein Ergebnis der Verarbeitung seines subjektiv erlebten Innenlebens, das aus historisch-religiöser ...

Zum Seitenanfang zurück

Kunst

Artikel lesen

Muster oder Zufall? - Ingvild Goetz zeigt im „Haus der Kunst“ Malerei zwischen Tag und Traum

(Hans Gärtner)

 
Artikel lesen

Kleines Haus schafft große Oper - Das Münchner Gärtnerplatztheater beglückte mit einer „La Sonnambula“-Serie

(Hans Gärtner)

Wer „La Sonnambula“ sagt, denkt an Jenny Lind, die Malibran, die Callas, Joan Sutherland, Edita Gruberova, auch Cecilia Bartoli und Anna Netrebko. Namen großer Sopranistinnen, die über eine geläufige Gurgel wie genügend jugendliche ...

 
Artikel lesen

Höllenlärm mit Engelssäuseln: Arrigo Boitos „Mefistofele“ – erste Premiere der Bayerischen Staatsopern-Saison 2015/16

(Hans Gärtner)

„Max Joseph“ heißt das fabelhafte Magazin der Bayerischen Staatsoper, das der Intendanten-Ära Nikolaus Bachler den medialen Stempel des Außergewöhnlichen, aber Traditionsverpflichteten aufdrückt. Zur ersten Premiere – Arrigo Boitos monumentale Goethe-Oper „Mefistofele“ (1868/75) – bekam ...

 
Artikel lesen

Rasch vergriffen: Stucks Haupt der Medusa - Münchens 3. „Highlights“ sind vom 28. Oktober bis 1. November Treffpunkt der Kunstliebhaber

(Hans Gärtner)

„Gemälde des 19. Jahrhunderts, Kunst auf Papier, Skulpturen“ – in dieser Abteilung der zum 3. Mal in der Münchner Residenz abgehaltenen internationalen Kunstmesse München mit dem ehrgeizigen Titel „Highlights“ (28. Oktober bis 1. ...

 
Artikel lesen

Im Schatten der Konflikte - Endspurt auf der 56. Kunstbiennale von Venedig

(Anna Zanco-Prestel)

Endspurt auf der 56. Kunstbiennale von Venedig, die sich seit Anfang Mai auf einem alle zwei Jahre größer werdenden Areal in der Lagunenstadt ausbreitet und - neben den traditionell genutzten nationalen Pavillons ...

 
Artikel lesen

25 Jahre »euro-scene« in Leipzig

(Jan Löw)

„Sweat, baby, sweat“ („Schwitz, Baby, schwitz“) Tanzstück Foto: Klaartje Lambrechts, Brüssel ...

 
Artikel lesen

Dem Volk zur Lust und zum Gedeihen - Ein Prachtband über 150 Jahre Gärtnerplatztheatergeschichte

(Hans Gärtner)

Am 4. November 1865 wurde das heute so eingestufte „Staatstheater am Gärtnerplatz“ eröffnet. Pferdekutschen kamen und gingen. Damen und Herren der damals noch nicht so genannten Oberschicht nahmen im Parkett ...

 
Artikel lesen

Immer am Puls der Zeit: Nichts ist Deko, alles Design – bei Konstantin Grcic in der Neuen Sammlung

(Hans Gärtner)

 
Zum Seitenanfang zurück

Gesellschaft

Artikel lesen

Der Verrat der europäischen Werte – Merkels Ausverkauf am Bosporus

(Stefan Groß)

Bei der Unterstützung in der Flüchtlingskrise setzt Bundeskanzlerin Angela Merkel auf die Hilfe aus der Türkei. Doch der türkische Präsident Erdogan ist kein Garant für Merkels neue Strategie. Die Bundeskanzlerin hat sich ein neues Paradox geschaffen, das nun das gesamte Europa herausfordert. Selbst ein EU-Beitritt der Türkei wird nicht mehr ausgeschlossen.

 
Artikel lesen

Im Interview Jan Fleischhauer - 10 Jahre Merkel

(Jan Fleischhauer)

Norbert Blüm hat gegenüber dem „Spiegel“ im Jahr 2000 einmal geäußert „Was mir bei der Merkel gefällt, ist eine Sprache, die nicht so politisch abgelutscht ist wie meine. Sie bringt in diese ...

 
Artikel lesen

Und Orbán hat doch recht!

(Adorján F. Kovács)

Vor ein paar Tagen wollte ich meinen Ohren nicht trauen. Im „heute journal“ hörte ich Claus Kleber ein Wort benutzen, das vor einigen Wochen noch ausschließlich zum „dunklen“ Sprachinventar eines angeblich undemokratischen Bösewichts ...

 
Artikel lesen

Wird Rot-Rot-Grün in Thüringen zur Vorlage für eine linke Berliner Republik 2017?

(Mario Voigt)

Es ist knapp 11 Monate her, da hoben SPD und Grüne den ersten Ministerpräsidenten der Linken in den Sattel. Keine der drei Parteien konnte für sich beanspruchen, dafür zur Landtagswahl 2014 einen ...

 
Artikel lesen

Warschau aus der Vogelperspektive: Ausstellung „Der Warschauer Aufstand 1944“ im NS-Dokumentationszentrum

(Anna Zanco-Prestel)

Ein graues Hochhaus eingebettet in einer urbanen Landschaft, das allmählich hinter einer wuchernden Rauchwolke zu verschwinden droht. Es ist kaum zu leugnen: Das Bild erweckt auf Anhieb Assoziationen mit anderen ...

 
Artikel lesen

Die Bundesbürger und die innere Grenze – Ein Blick auf 25 Jahre Deutsche Einheit

(Stefan Groß)

Angela Merkel fordert eine neue, eine universelle Grenzenlosigkeit. Dabei zeigt ein Blick in die Geschichte der Bundesrepublik der vergangenen fünfundzwanzig Jahre, dass das Land oft noch gespalten ist. Die Hürden sind die inneren Grenzen.

 
Artikel lesen

BRÜCKEN – JÜDISCHE KULTURTAGE 2015

(Anna Zanco-Prestel)

Unter dem Motto „Bridges“ – „Brücken“ fanden sowohl der diesjährige „Europäische Tag Jüdischer Kultur“ als auch die anschließenden „Jüdischen Kulturtage 2015“, die mit einem vielseitigen Programm den Kulturherbst am Jakobsplatz belebt haben. ...

 

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück