Drucken -

Die aktuelle Juli-Ausgabe 2016 ist da!

No 79 (9/2012)

Politik

Artikel lesen

Zum 90. Todestag des Patrioten und Visionärs Walther Rathenau

(Karl-Heinz Hense)

 
Artikel lesen

„Denk ich an Europa in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht!“

(Rainer Westphal)

Es ist schon erstaunlich, wie der Altkanzler Helmut Schmidt in der Talk-Show von Frau Maischberger mit seinen 93 Jahren zu dem Thema Europa fundiert Stellung nehmen konnte. Der Altkanzler hat darauf hingewiesen, dass ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Feuilleton

Artikel lesen

Dichter der Sintflut, des Weltuntergangs:
Zur DDR-Rezeption Gottfried Benns

(Jörg Bernhard Bilke)

Der Berliner Lyriker Gottfried Benn (1886-1956), der die Jahre 1935/45 als Arzt in der „Wehrmacht“ überstand und mit seinen späten Gedichten in den Nachkriegsjahren zu unerhörtem Ruhm fand, blieb DDR-Lesern ...

 
Artikel lesen

„Wofür stehst Du?“- Giovanni di Lorenzo fragt, sucht und findet Antworten - Ein Leseabend mit dem ZEIT-Chefredakteur im Münchner Lustspielhaus

(Liane Bednarz)

Das Lustspielhaus unweit der Münchner Freiheit ist eine Kleinkunstbühne, ein Kabarett im Herzen Schwabings. Hier sitzt man an Tischen und diniert vor der Vorstellung. Axel Hacke, der zusammen mit Giovanni di Lorenzo den 2010 erschienenen Bestseller „Wofür stehst Du?“ geschrieben hat, tritt hier monatlich auf. An diesem Abend im August aber ist di Lorenzo zu Gast. Um aus dem gemeinsamen Werk zu lesen. Das klingt vielversprechend, auch wenn der Titel des Buchs zunächst etwas abgegriffen wirkt.

 
Artikel lesen

Fühlen oder Verdrängen

(Heike Geilen)

Im Frühjahr 2010 wurde die niederländische Schriftstellerin, klassisch ausgebildete Pianistin und Psychoanalytikerin Anna Enquist gefragt, ob sie an einem Projekt des Klinikums der Freien Universität Amsterdam mitarbeiten würde, das sich ...

Zum Seitenanfang zurück

Glaube

Artikel lesen

Rechtsbeschneidungen

(Wolfgang Ockenfels)

Was hat das Kölner Landgericht mit der Olympiade zu tun? Beide Sphären, die rechtsstaatliche Ordnung wie der sportliche Wettbewerb dienen, trotz gegenteiliger Beteuerungen, nicht unbedingt der Völkerverständigung und dem Religionsfrieden. Sie sollen aber ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Wissen

Artikel lesen

"Wir müssen wissen, wir werden wissen" - Ein Experiment mit Ideen

(Heike Geilen)

Eines der beeindruckendsten Fresken, die der römische Renaissancemaler Raffael geschaffen hat, findet man in den Stanzen des Raffael, im Apostolischen Palast in der Vatikanstadt: "Die Schule von Athen". Der Titel ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Kunst

Artikel lesen

21 neu entdeckte Briefe Wielands - Sommertagung zu Goethes Geburtstag

(Ettore Ghibellino)

Anlässlich der Tagung „Goethe – Wieland – Görtz“ der Anna Amalia und Goethe Akademie zu Weimar am 28. August im Grand Hotel Russischer Hof werden unter anderem neu entdeckte Briefe Christoph Martin ...

 
Artikel lesen

Auftakt der 10. Thurn & Taxis Schlossfestspiele 2012 - Wie im Märchen: Die Zauberflöte im Schlosshof

(Liane Bednarz)

Die Zauberflöte im fürstlichen Schlosshof. Prinz Pamino und Prinzessin Pamina in der Märchenkulisse St. Emmerams. Was für ein Auftakt für die Thurn & Taxis Schlossfestspiele, die heuer zum 10. Mal einluden. Und auch diesmal ein zauberhaftes kulturelles Potpourri boten, von Katie Melua über Roger Cicero und Peter Kraus bis hin zu Vittorio Grigolo.

 
Artikel lesen

Berlin Art Week

(Jan Löw)

Berlin vergibt in diesem Jahr mehr als 100000 Bauaufträge. Improvisationstalent und Kreativität gehört also zu den Berlinern. Nicht wenige kommen, um sich davon anstecken zu lassen. Cyprien Gaillard, frisch mit dem „Young Artist ...

 
Artikel lesen

Wird in Dresden wirklich nur das verprasst, was in Chemnitz erarbeitet und in Leipzig gehandelt wird?

(Heike Geilen)

"Ich habe einer schönen Frau beim Ankleiden zugesehen. Ein Geschenk! Ich habe gesehen, wie sie im Bademantel vor der Frisierkommode sitzt, ein wenig gelangweilt schaut sie in den Spiegel. Doch dann richtet sie ...

 
Artikel lesen

Pioniere und Visionäre

(Heike Geilen)

Vor knapp 2100 Jahren wurde der Begriff Architektur das erste Mal definiert. Der römische Architekt Vitruv (Marcus Vitruvius Pollio) erklärt ihn in seinen "Zehn Büchern über Architektur" als das Zusammenspiel ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Gesellschaft

Artikel lesen

Günter Grass

(Notker Gloker)

Wo er recht hat, hat er Recht, wo er (ver)schweigt, liegt er falsch.

 
Artikel lesen

Romano Guardini Preis 2012 der Katholischen Akademie Bayern an Nikolaus Harnoncourt

(Robert Walser)

Nikolaus Harnoncourt ist nicht nur ein Dirigent von Weltrang, er ist auch Musikphilosoph, Denker und Deuter von Welt. Unter Musik versteht er eine „Klangrede“, die sich dem Unaussprechlichen zuwendet. Dieser ...

 
Artikel lesen

Neonazismus im deutschen Olympia-Team

(Michael Lausberg)

Die Ruderin, Nadja Drygalla, langjährige Freundin eines bundesweit bekannten Neonazis, verließ das olympische Dorf und behauptet allen Ernstes, sich von jeglichem neonazistischen Gedankengut zu distanzieren. Die Rostockerin Nadja Drygalla ruderte bei ...

 
Artikel lesen

Finis Europa -
Abendland bald abgebrannt? (1)

(Shanto Trdic)

Was zu verschwenden erlaubt war Die kupferne Scheidemünze Die Haufen Goldes Die vertanen Reichtümer, - genau Wird es zurück verlangt. Aber wir werden leere Taschen haben Und der Gläubiger ist unbarmherzig. Womit werden wir zahlen? Günter Eich ...

 
Artikel lesen

Finis Europa -
Abendland bald abgebrannt? (2)

(Shanto Trdic)

Teil 2. Es lassen sich im Wesentlichen vier große Ereigniskomplexe fixieren, denen die gelehrte Historikerzunft nachsagt, das Siechtum Roms irgendwie befördert zu haben. Einen bildete, so hörten wir, der ´Barbarensturm´. Edward Gibbon, Vater ...

 
Artikel lesen

Religionsfreiheit versus ärztliche Ethik

(Nathan Warszawski)

 
Artikel lesen

Aufschieben mit Plan: "Verschiebe nie auf morgen, was du noch übermorgen besorgen kannst." (Mark Twain)

(Heike Geilen)

"Die Natur hat den Menschen mit Vernunft begabt. Von anderen Lebewesen unterscheiden wir uns - so wird behauptet - durch unsere Fähigkeit, logisch zu denken. Eigentlich müssten wir also wahnsinnig vernünftig sein, unser ...

 
Artikel lesen

Das Leben spult sich ab als endlose Kartoffelschale oder Die Zeit ist aus den Fugen

(Heike Geilen)

"Neues aus der Wissenschaft: Berechnungen zufolge haben sich die meisten Menschen in den vergangenen fünf Jahrtausenden nicht aus freien Stücken einander genähert, sondern in der Art von Bäumen, die sich ...

 
Artikel lesen

Was zum Teufel ist Wasser?

(Heike Geilen)

"Schwimmen zwei junge Fische daher und treffen auf einen älteren Fisch, der in die andere Richtung schwimmt, ihnen zunickt und sagt: 'Morgen, Jungs. Wie ist das Wasser?' Und die beiden ...

 
Artikel lesen

Das Mohammed-Video: Eine Trash-Produktion und ihr religiöser Gehalt

(Adorján F. Kovács)

Die meisten Deutschen haben, sollte es sie überhaupt interessieren, keine Ahnung, ob das, was der umstrittene Film „Die Unschuld der Muslime“ von Sam Bacile zeigt, sachlich stimmt oder ob sein Inhalt ...

 
Artikel lesen

Gesundheit und Wirtschaftlichkeit

(Nathan Warszawski)

Kritische Stimmen werden lauter, die das Gesundheitswesen wegen seiner Wirtschaftlichkeit anprangern. Unter Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen verstehen die Kritiker eine teuere medizinische Behandlung, die für Patienten schädlich ist. Das geldwerte ...

 
Zum Seitenanfang zurück

Bücher

Artikel lesen

Sind wir vielleicht nur eine Blase "in einem gewaltigen Stück kosmischen Käses"?

(Heike Geilen)

"Zwischen 0 und 0,0000000000000000000001 besteht, so könnte man meinen, kein großer Unterschied. (...) Und doch mehren sich die Anzeichen, dass dieser winzige Unterschied die Ursache für einen radikalen Wandel unserer ...

 
Artikel lesen

Fotospaziergänge der Superlative

(Heike Geilen)

Die Fotografie (der Begriff wurde übrigens erstmals - noch vor englischen oder französischen Veröffentlichungen - am 25. Februar 1839 vom Astronomen Johann Heinrich von Mädler in der Vossischen Zeitung - eine überregional angesehene Berliner ...

 
Artikel lesen

"Ich kenne keine Verfassung, ich kenne nur, was ich will!" (Kaiser Wilhelm der II.)

(Heike Geilen)

"Ich bin kein Mensch, ich bin Dynamit ... Ich will kein Heiliger sein, lieber noch ein Hanswurst." Diese treffend gewählten Worte von Friedrich Nietzsche aus seinem "Ecce Homo" stehen dem in weißes Leinen ...

 
Artikel lesen

"Eine furchtbare Kraft ist in uns, die Freiheit." (Cesare Pavese)

(Heike Geilen)

 
Artikel lesen

"Der Mensch existiert nicht, solange er sich nicht im Spiegel gesehen hat."

(Heike Geilen)

Von Abbé Prévosts unzähligen Schriften hat sich über die Jahrhunderte nur eine etablieren können: der Roman "Manon Lescaut". Er erzählt von einer Femme fatale, die einen tugendhaften adligen Klosterschüler all ...

 
Artikel lesen

Frühling auf Knopfdruck

(Heike Geilen)

Sonntag morgen, die Sonne scheint durchs Fenster. Der fröhliche Gesang der Vögel weckt Sie. Ein untrügliches Zeichen für den Frühling. Denn dieser ist unlösbar mit der Jahreszeit verknüpft, in der er vorgetragen ...

Neueste Artikel ▲

Meist gelesene ▼

  •  
  • Anzeige
  •  
  • Anzeige
  •  
  •  
  •  
Zum Seitenanfang zurück